Willkommen bei der SGR!

Die alten Neuen

Schützengilde wählt Vorsitzende mit Interimscharakter

Dass die neue Amtszeit für Rudolf Baumeister und Paul Fleder kein echter Neuanfang ist, machten beide unmittelbar nach ihrer Wahl zum ersten und zweiten Schützenmeister der Schützengilde Rimpar (SGR) deutlich. Da sich für die kommende Legislaturperiode jedoch kein Verantwortungsträger finden ließ, erklärten sich beide zu dieser Interimslösung bereit, die in ihren Augen nicht zukunftsfähig ist. Beide appellierten noch einmal dafür, Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung zu zeigen und bedankten sich für die bisher geleistete Arbeit. Den beiden Vorsitzenden stehen weiterhin Domenico Gressel (erster Schießmeister), Michael Grümpel (dritter Schießmeister), Beate Gressel (Damenleiterin), Abele Melissa (Referent für Mitgliederverwaltung), Tobias Glos (Jugendleitung) und Lukas Kütt (Referent für Öffentlichkeitsarbeit) unterstützend zur Seite. Mit Gerald Martin hat die SGR wieder einen neuen und von der Versammlung gewählten Schatzmeister, während Susanne Fleder Thomas Gernold als Schriftführerin ablöst. Erneut im Amt ist auch Thomas Baumeister als zweiter Schießmeister. Manfred Herold verlässt den Vorstand.

 

Neben der Wahl hatte die Jahreshauptversammlung der SGR weitere Neuerungen zu bieten. In ihren Berichten legten die Schießleitung und Schatzmeister Rechenschaft über das vergangene Geschäftsjahr ab, das sich als finanziell stabil erwies. Mit zahlreichen Veranstaltungen wie beispielsweise dem Schützenball oder dem Sommerfest erreichte man eine breite Öffentlichkeit und etablierte sich weiterhin im kulturellen Leben der Marktgemeinde Rimpar. Sportliche Erfolge gab es in der Jugendarbeit zu vermelden. Einerseits konnte Tobias Meyer internationale Titel holen, während andererseits die Jugendmannschaft der SGR auf höhere Tabellenplätze kletterte. Für die kommende Saison ist die Eröffnung einer weiteren Jugendmannschaft im Gespräch. Nachwuchsschütze Calvin Lenhart kann sich indes noch für die bayerische Meisterschaft in Hochbrück qualifizieren. Unter einem weiteren Tagesordnungspunkt stimmte die Versammlung über Satzungsänderungen ab, die die Vorstandsarbeit z. B. durch Änderungen der Formalitäten zur Durchführung von Versammlungen auf demokratischere Füße stellen und Vereinsstrukturen, beispielsweise durch die Integration moderner Kommunikationsmedien, modernisieren sollen.

 

Zuletzt richtete der Vorstand den Blick in die Zukunft und wies auf kommende Veranstaltungen hin. Erhöhten Planungs- und Vorbereitungsaufwand benötige neben dem Sommerfest im Juli und dem Vereinsjubiläum im nächsten Jahr das traditionelle Vereinsvergleichsschießen im Mai und Juni 2019, zu dem wieder zahlreiche Vereine, Verbände und Gruppierungen aus den Rimparer Ortsteilen ins Schützenheim kommen, um sich im sportlichen Schießen zu messen. An die Vereine ergeht rechtzeitige Einladung.

 

 

Auch 2019 werden Sie von unserer Back- und Kochgesellschaft bei diversen Festlichkeiten verwöhnt. Darunter: Sommerfest sowie der Schützenball! Und nebenbei: wir können auch schießen....